DigiBaeck

Das ist auch für deutsche Bibliotheken interessant:

The Leo Baeck Institute, a New York research library and archive devoted to documenting the history of German-speaking Jewry, has completed the digitization of its entire archive, which will provide free online access to primary-source materials encompassing five centuries of Jewish life in Central Europe. (New York Times)

Zu finden sind:

  • Archivalien (75% der digitalen Sammlung)
  • 2000 Manuskripte, Handschriften wie Tagebücher und Briefe
  • 2000 Kunstgegenstände wie Gemälde und Zeichnungen
  • 25 000 Fotografien
  • 250 Audio-Dateien
  • Bücher und Zeitschriften. Aus urheberrechtlichen Gründen wurden die meisten Bücher der Bibliothek nicht digitalisiert, aber einige Unikate und Raritäten sind online verfügbar.

Hier geht es zu DigiBaeck.

Update (19.11.2012): Artikel über DigiBaeck in Spiegel Online

Informationsquelle: Library Stuff

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>