Fever : RSS-Feeds abonnieren

In einem vorigen Beitrag schrieb ich, dass ich nun Fever als Alternative zum Google Reader benutze. Einiges ist mit Fever anders als mit dem Google Reader und über einen Aspekt möchte ich heute schreiben: Die Aufnahme neuer RSS-Feeds.

Wenn ich im Google Reader ein Blog abonnieren wollte, genügte es, die URL des Blogs anzugeben, z.B. „http://www.intelligent-information.de“. Der Google Reader ermittelte dann selbst den zu dem Blog gehörigen RSS-Feed und alles war gut. Fever kann das nicht und das ist mir im Anfang gar nicht so aufgefallen, da ich einfach meine Feeds aus Google exportiert und in Fever importiert hatte und alles wie immer war. Dann stellte ich fest, dass man bei der Aufnahme neuer RSS-Feeds die URL des Feeds (also z.B. „http://www.intelligent-information.de/feed/“), und nicht nur die URL des Blogs eingeben muss.

An sich ist das nicht problematisch, denn die meisten Blogger oder andere, die RSS-Feeds veröffentlichen, haben irgendwo auf der Seite einen Link zum Feed. Aber halt nur die meisten, nicht alle. Auf einigen Blogs fehlt dieser Link, den man braucht, um die Beiträge aufzunehmen.

Wie findet man nun die URL für den Feed?  Das hängt von der Blogging-Software ab. Je nachdem, ob WordPress, Typepad oder eine andere Software benutzt wird, muss man an die Blog-Url noch etwas dranhängen. Dann hat man die URL für den Feed. Hier sind die, die ich ermittelt habe:

WordPress: „/feed/“ anhängen. Wenn man es genauer will, kann man es auch genauer spezifizieren:

  • http://url.zum.blog/feed/
  • http://url.zum.blog/feed/rss/
  • http://url.zum.blog/feed/rss2/
  • http://url.zum.blog/feed/rdf/
  • http://url.zum.blog/feed/atom/

Bei WordPress-Blogs ohne Permalinks (ist mir nicht begegnet), funktioniert auch:

  • http://url.zum.blog/?feed=rss
  • http://url.zum.blog/?feed=rss2
  • http:/url.zum.blog/?feed=rdf
  • http://url.zum.blog/?feed=atom

Bei Blogger oder Blogspot funktioniert folgendes (für den RSS-Feeds zu den einzelnen Einträgen):

  • Atom 1.0: http://url.zum.blog/feeds/posts/default
  • RSS 2.0: http://url.zum.blog/feeds/posts/default?alt=rss

(Wenn man Kommentare abonnieren will, wird einem hier oder hier geholfen.)

Bei Typepad (Quelle):

  • Atom: http://blogname.typepad.com/blog/atom.xml.
  • RSS 2.0: http://blogname.typepad.com/blog/rss.xml
  • RDF: http://blogname.typepad.com/blog/index.rdf

Bei Drupal (Quelle):

  • http://url.zum.blog/rss.xml

Typo3 funktioniert meistens wie Drupal (außer wenn der Webmaster des Blogs es ganz anders einstellt.

Mit dieser Information konnte ich bis jetzt jeden RSS-Feed finden. Zum Glück veröffentlichen die meisten Blogger den Link zum Feed, meistens mit dem RSS-Icon ()gekennzeichnet.

5 Gedanken zu “Fever : RSS-Feeds abonnieren

  1. Ich glaube du hast eine einfache Möglichkeit, Feeds in Fever zu abonnieren, übersehen: Das Feedlet.
    Gehe mal oben links auf das Zahnrad und dann zu Extras. Dann bei Feed a Fever das „feedlet“ mit gedrückter Maustaste in deine Lesezeichenleiste im Browser ziehen.
    Jetzt kannst du jede Seite, die Feeds enthält, einfach durch nen Klick auf das Feedlet in deinen Lesezeichen abonnieren. Das ist noch viiiiiel einfacher wie mit dem GoogleReader. 😉
    Ach ja, falls du bisher noch nicht die Infos unter Extras gelesen hast, dort stehen auch die Infos zum Cronjob, das solltest du auf alle Fälle auch einrichten, damit wird Fever um einiges schneller, da die Feeds selbstständig aktualisiert werden. 🙂

    • Hallo Tobias und Gibro,

      danke für den Hinweis auf das Feedlet. Danke, das ist genau das, was ich brauche! Das mit den Cronjobs habe ich schon lange am laufen – manchmal kriege ich die etwas komplizierteren Dinge leichter auf die Reihe als die einfachen… 🙂

      Viele Grüße

      Anette

  2. Ich habe ein Lesezeichen mit dem Namen Feedlet gespeichert. Dahinter verbirgt sich ein Stück JavaScript, mit dem auf einer beliebigen Seite nach allen vorhandenen Feeds gesucht wird. Wenn ich dann die entsprechenden Häckchen setze, wird das RSS Feed bei Fever gespeichert.

    • Das habe ich gleich gegoogelt: Feedlet. Leider bekomme ich weder in Chrome noch in Firefox die Sache zum Laufen. Es heißt auch:

      Feedlet is a Bookmarklet that improves the process of subscribing to feeds inside of the feedly interface.

      Es ist also für Feedly (welches ich sehr cool finde), nicht für Fever.

      • Und nun habe ich auch das Kommentar von Tobias gelesen und sehe, welches Feedlet du meinst. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.