The five laws of Library Science / S. R. Ranganathan – 4

Kapitel 1: Das erste Gesetz: Bücher sind da um gebraucht zu werden – b

Ranganathans erstes Gesetz lautet: Bücher sind da, um benutzt zu werden.

Das bedeutet aber auch, daß die Bücher in einer Bibliothek zum Benutzer passen müssen, d.h. sie müssen seine Informationsbedürfnisse befriedigen. In einer medizinischen Bibliothek wären z.B. Materialien über Astronomie oder Geschichte fehl am Platz. Außerdem müssen die Bücher dem Nutzer verständlich sein. Bücher in Norwegisch werden von Nutzern, die kein Norwegisch können, nicht benutzt werden.

Das hat Auswirkungen auf die Selektion und Beschaffung von Inhalten für eine Bibliothek.

Diese Gedanken mögen so allgemein sein, dass niemand sie hinschreibt, aber nur die Anwesenheit von Büchern und ihre Zugänglichkeit genügt nicht um das erste Gesetz von Ranganathan zu erfüllen. Sie müssen zum Benutzer passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.